Oldtimer & Youngtimer

Oldtimer & Youngtimer

Als wir vor knapp 30 Jahren als Kfz-Mechaniker anfingen, waren die damaligen Alltagsautos die heutigen Oldtimer oder Youngtimer. Und genau deswegen kennen wir uns mit diesen Fahrzeugen noch immer sehr gut aus.

Volkswagen hat 1968 als allerwichtigste Eigenschaft seines Autos herausgestellt, „dass dieser Wagen läuft und läuft und läuft …“ Und dieses Erbe treten wir an – wir sind für den kontinuierlichen Service da, damit Ihr Liebhaberauto noch lange läuft.

Oldtimer & Youngtimer

Als wir vor knapp 30 Jahren als Kfz-Mechaniker anfingen, waren die damaligen Alltagsautos die heutigen Oldtimer oder Youngtimer. Und genau deswegen kennen wir uns mit diesen Fahrzeugen noch immer sehr gut aus.

Volkswagen hat 1968 als allerwichtigste Eigenschaft seines Autos herausgestellt, „dass dieser Wagen läuft und läuft und läuft …“ Und dieses Erbe treten wir an – wir sind für den kontinuierlichen Service da, damit Ihr Liebhaberauto noch lange läuft.

Serviceleistungen

für Oldtimer und Youngtimer

Unsere Grundsätze

Dialogannahme

Wir führen zuerst ein persönliches Gespräch mit dem Kunden zu seinem Fahrzeug, dessen Problemen und den Wünschen des Kunden

Erhaltung des Originalzustands

Erhaltung des, soweit vorhanden, unwiederbringlichen Originalzustands. Das ist das Wichtigste am Oldtimer / Youngtimer

Keine Überrestaurierung

Erhaltung von Spuren der Zeit (das betrifft nicht Korrosionen!), d. h. Erhaltung von Authentizität, Originalität und auch Patina. Jedes Auto hat eine Geschichte. Wahrung historischer Substanz.

Pflege-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten

Mercedes Pagode: Arbeiten im Motorraum

Wir kümmern uns um Ihren Wagen. Oldtimer und Youngtimer brauchen kontinuierliche Betreuung. Diese Pflege-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten führen wir in bester Qualität aus, so dass Ihr Fahrzeug mit Freude gefahren werden kann. Diese Wartungsarbeiten sind, im Unterschied zu Alltagsfahrzeugen, weniger wegen der jährlichen Laufleistung notwendig, sondern auch, weil ein historisches Fahrzeug die meiste Zeit eben nicht bewegt wird. Alle ausgeführten Arbeiten dienen dazu, das Fahrzeug möglichst lange zu erhalten.

Alltagstaugliche Wartung und Instandhaltung – einige Beispiele

Fachgerechtes Abdichten der Scheibe oder einen neuen Gummi einbauen.

Bremssattel aufarbeiten, statt sofort einen neuen Sattel einbauen (kann immer noch notwendig werden).

Alle notwendigen Einstellarbeiten (Zündung, Ventile, Kraftstoffsystem etc.) ausführen. Kompression prüfen. Verschleißteile (z.B. Zündgeschirr, Kerzen, Unterbrecherkontakt etc.) nach negativer Überprüfung auf Funktion austauschen, Einstellung vornehmen.

… durch z.B. eingeschlagene oder undichte Ventile. (nach Kompressionstest).

Nacharbeiten des Ventilsitzes unter Beachtung aller zugehörigen Ventilsitzwinkel / Korrekturwinkel bzw. Ventilsitzbreiten. Zugehörige Anpassung der Ventile.

Reparatur dieser Stelle durch einen Sattler/Polsterer, anstelle alle Sitze sofort neu zu beziehen.

Instandsetzung Verstellmechanik statt Austausch; bzw. einzelner Tausch des Glases / Reflektor, soweit technisch möglich

Ggf. lackschadenfrei beheben – oder so lassen, statt eine Ganzlackierung anzustreben

Arten der Restaurierung

Teil- bzw. Vollrestaurierung, sollte der Originalzustand in Teilen nicht mehr vorhanden sein.

Dies ist oft notwendig, wenn das Fahrzeug durch das übereinander schweißen von „Jahresblechen“ geradeso von TÜV zu TÜV gekommen ist, aber nicht kontinuierlich betreut wurde oder am Fahrzeug gebastelt wurde.

Vollrestaurierung

Das bedeutet ca. 5.000 Teile einlagern, oft zig Teile nachfertigen und letztendlich die Wiederherstellung des Auslieferungszustandes. Das erscheint oft im Sinne der Erhaltung eines Originalzustandes und für Einsteiger, für die der Fahrspaß im Vordergrund steht, nicht sinnvoll. Eine Vollrestauration muss zeitlich und finanziell gut geplant sein, um Abbrüche zu verhindern.

Keine Durchführung von Überrestaurierungen

z. B. kein polierter oder verchromter Ventil- oder Luftkastendeckel, wenn der originale nur aus mattem Guss oder aus schwarz lackiertem Blech war; keine 3-Schichtlacke, wenn das im Original so nicht war.

Keine Herstellung von Showcars oder Lowrider

Kein Tuning für Oldtimer.

Dieses läuft dem Anspruch der Erhaltung von Kulturgut zuwider (war im Original keine elektronische Einspritzung eingebaut, wird diese nicht nachgerüstet). Es werden z.B. auch keine Motoren aus 2018 in ein Fahrzeug aus 1978 eingebaut.

Durchführung von zeitgemäßen Umbauten

bzw. „Tuning“, welches in der Bauzeit durchgeführt wurde (z. B. Leichtmetallfelgen, Sportauspuff, techn. Änderungen (Verbesserungen), die vom Hersteller bzw. damaligen Tunern vorgesehen wurden.

Technik und Werkzeuge

  • Beschaffung von Originalersatzteilen und instandgesetzten Ersatzteilen über eigenes Netzwerk
  • Viele Gebraucht- und Neuteile sind vorhanden. U. a.:
    • Mercedes
    • Lada
    • VW / Audi (VAG)
    • IFA, Trabant, Simson
    • Fichtel / Sachs, Sachs-Vergaser, Bing-Vergaser, Sachs-Ersatzteile für Mofa, Motorrad, Stationärmotoren, Torpedoschaltung – alles original Altlagerbestand, z. B. Kontaktsatz Sachs 98 etc.
  • Teilweise Anfertigung von nicht mehr lieferbaren Karosserieteilen
  • Konservierung und Korrosionsschutz
  • Diagnosetechnik aus der Bauzeit des Fahrzeugs zur Durchführung von „artgerechten“ Motortests
  • Zylinderkopfbearbeitung, Planen, Ventilsitzbearbeitung
  • Prüfung / Instandsetzung von Einspritzdüsen / Diesel & Benzin
  • Vorhalten von zeitzugehörigen Instandhaltungswerkzeugen
  • Beschaffung von Datenblättern
  • Akquirieren von Spezialwerkzeugen für instandsetzungsfähige Baugruppen

Werkstatt und Ausstattung

Zum Öffnen der Galerie bitte auf eines der Bilder klicken.

Blick in die Werkstatt

Bosch Motortester EFAW 268

Der Bosch Motortester EFAW 268 ist ein Spitzenmodell der 1970er Jahre und somit die ideale Ergänzung zum in unserer Werkstatt ebenfalls vorhandenen Sun Mcs2000 bzw. Tech80 (beide Bezeichnungen beschreiben das gleiche Gerät). Die Geräte liegen hinsichtlich ihres Bauzeitraums ca. 20 Jahre auseinander, womit sich eine exzellente Marktabdeckung ergibt.

Motortester Tech 80

Bosch Motortester

COMEC RC 750

Die COMEC RC 750 findet zur Bearbeitung bzw. zum Planen von Zylinderköpfen und Motorblöcken von bis zu 750 mm Länge Verwendung. Er ist ebenso geeignet zum Schleifen von Schwungscheiben sowie zum Ausdrehen von Bremstrommeln und zum Plandrehen von Bremsscheiben.

Scledum RVA 300 S

Die Scledum RVA 300 wird zum Planen von Zylinderköpfen, Motorblöcken und Schwungscheiben benutzt. Mit dieser Zylinderkopfplanschleifmaschine kann sowohl Stahlguss als auch Aluminium, also Leichtmetall, bearbeitet werden.

HUNGER Ventilsitzdrehgerät

Ventilkegeldrehbank

Ventilschleifmaschine Hunger VKM 1 A

Mit dieser HUNGER Ventilschleifmaschine können Ventilkegel, Ventilschaftstirnflächen sowie Schlepp- bzw. Kipphebel geschliffen werden. Auch lässt sich damit der Ventilschaft kürzen, um notwendige Einbaumaße (Ventilspiel) nach der Zylinderkopfbearbeitung zurückzugewinnen.
HUNGER Maschinen und Werkzeuge überzeugen durch spürbare Wertarbeit, und es gibt wohl kaum bessere Maschinen, um Kleinserien aufzuarbeiten.

Zylinderkopfmontage / Ventile

HUNGER Ventilknecht K 2000

Der HUNGER Ventilknecht K 2000 dient zur Montage, Demontage und Bearbeitung von Zylinderköpfen.

Zündspulenprüfung / Bosch Elektrotester

Einspritzdüsenprüfgeräte Bosch

Das Einspritzdüsenprüfgerät wird verwendet, um den richtigen Öffnungsdruck sowie das korrekte Spritzbild von herkömmlichen Einspritzdüsen festzustellen – sowohl für Diesel als auch für Benzin.

Drehbank

Weitere Ausstattung

Kooperationspartner

Sattler

Alle Sattlerarbeiten werden in Kooperation mit einem Fachbetrieb ausgeführt, der unser Vertrauen genießt und unsere Qualitätsstandards voll und ganz erfüllt. Instandsetzungen oder vollständige Anfertigungen von z. B. Polster-, Sitz- oder Verkleidungselementen (Himmel etc.) werden in möglichst originalgetreuer Ausführung unter Verwendung von zeitgemäßen Materialien durchgeführt, die dem Original gleichen oder sehr nahekommen.

Lackierer

Im Vorfeld der Lackierung wird jeder anstehende Auftrag vor Ort gemeinsam mit dem Lackierer begutachtet und beraten. Ziel ist es, eine Lösung zu finden, die dem Kundenwunsch nachkommt und zugleich ohne Qualitätsabstriche umsetzbar ist.

Oldtimerbücher

The ClassicCar Book

Sie lieben es, Ihren Wagen zu chauffieren und bedauern, dass sie ihn oder Ihre ganze Sammlung nicht immer und überall mit sich führen können?
Widmen Sie ihm ein Buch! Exklusiv für Ihren Wagen. Individuell gestaltet. Hochwertig in limitierter Auflage gedruckt, schon ab einem Exemplar.

Kaufberatung

Auto auf der Hebebühne - TÜV, HU

Wir beschäftigen uns im Vorfeld intensiv mit dem entsprechenden Fahrzeugmodell und studieren auch entsprechende Lektüre. Wir versuchen, ein fachkundiges Urteil abzugeben (u. a. werden auch eine Lackschichtendickemessung und eine Endoskopie der Hohlräume (Videoendoskop, Spiegelendoskop) und ggf. auch des Motors durchgeführt. Versteckte Mängel sind manchmal allerdings nicht ausgeschlossen.

Beratung in unserer Werkstatt

Das Fahrzeug wird ausführlich und auf der Hebebühne begutachtet.

Beratung extern am Standort des Fahrzeugs

zum vorher vereinbartem Honorar.

Spezialisierung auf bestimmte Modelle

z. B. Mercedes Pagode (W 113), W 114, W115, W123, BMW E10 (02), E9, E21, E23, E24, Peugeot 504 Coupe/Cabrio, VAG etc., mit denen wir uns besonders gut auskennen.

Oldtimer-Ersatzteile

Oldtimer-Ersatzteile auf Anfrage. Hier erscheint in Kürze ein umfangreicher Katalog.